19

Platz 19 - Martin Wagner

Alter: 37

Familienstand: verheiratet

Beruf: Sozialpädagoge, Sozialdienst der Wolfsteiner Werkstätten Freyung

Meine Ehrenämter

  • Vorstandsmitglied im Bezirksjugendring Niederbayern
  • Kassier bei Inklu-Net „Miteinander Barrieren abbauen“ e.V.

Meine Hobbies

  • Fotografie
  • Laufen und Mountainbike fahren
  • Filme und Serien
  • Begeisterung für Technik

Meine Vereinsmitgliedschaften

  • DJK Karlsbach (Tischtennis)
  • Kolping Freyung
  • Förderverein der Volksmusikakademie Freyung
  • KAB
  • Bund Naturschutz
  • Deutscher Alpenverein
  • FC Bayern Fanclub Seehaus

Mein Lieblingsort / Lieblingsplatz in Freyung

Freyung schätze ich als kompletten Ort sehr. Ob Geschäfte, Lokale oder Menschen – alles ist nah beieinander, die Wege sind kurz. Wenn ich einen Lieblingsplatz nennen muss, handelt es sich aber um einen Ort der Natur wie die Buchberger Leite.

Ich kandidiere für den Stadtrat, weil…

Wenn ich mir meine aktuelle Lebenssituation ansehe, kann ich mich sehr glücklich schätzen: Ich habe eine erfüllende Arbeit, lebe in Sicherheit und habe vor allem ein großartiges soziales Netz mit einer tollen Frau, Familie, guten Freunden und Menschen in Freyung und Umgebung, mit denen ich in der Vergangenheit bereits erfolgreiche Projekte anstoßen und umsetzen durfte.

Für all das bin ich sehr dankbar und möchte davon etwas zurückgeben. Als Stadtrat will ich in Freyung weiterhin zur sehr positiven Entwicklung beitragen. Gesellschaft funktioniert nur mit Beteiligung und das politische Amt ist für mich eine gute Möglichkeit, meinen Beitrag zu leisten.

Als Stadtrat möchte ich mich besonders einsetzen für…

Zuvor habe ich mich beruflich – an der Jugendbildungsstätte Waldmünchen und beim Kreisjugendring Freyung-Grafenau – viel für junge Menschen eingesetzt. Im Stadtrat möchte ich das nun auf ehrenamtlicher Basis weitermachen und mich auf die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen konzentrieren.

Ein weiteres Herzensthema für mich ist Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Konkret auf Freyung bezogen möchte ich an Lösungen arbeiten, wie Umweltschutz durch kleine regionale Maßnahmen verbessert werden kann.

Außerdem kann ich sehr gut zuhören und nehme Wünsche, Sorgen und Ängste aller Menschen sehr ernst. Ich bin mir sicher, dass dadurch viele Anregungen für die weitere positive Entwicklung unserer Stadt entstehen.